selbsthilfegruppe-fuer-essstoerungen-borken-wuenscht-frohe-weihnachten

Eine kleine Weihnachtsbotschaft unserer Selbsthilfegruppe

Dieses schwierige Jahr stellt auch unsere Selbsthilfegruppe vor einige Herausforderungen. Wir sind froh rückblickend sagen zu können, dass wir mit aller nötigen Vorsicht in engem Kontakt geblieben sind. Unsere persönlichen Gruppentreffen haben uns zusammen geführt, wann immer es möglich war und eines unserer intensiven Wochenendseminare und mehrere Treffen in gemütlicher Runde konnten stattfinden und haben die Verbundenheit gestärkt.

Darüber hinaus haben wir andere Kommunikationswege genutzt. Unsere Webseite hat sich dabei als wichtiges Werkzeug erwiesen, um neue Kontakte zu gewinnen und einen Austausch sowohl mit Betroffenen als auch mit Angehörigen ins Rollen zu bringen. Daneben haben Videokonferenzen mit Dozenten neue Einsichten und Impulse vermittelt. Dabei und in unseren Online-Gruppentreffen haben wir weiterhin gespürt, dass uns mehr verbindet als das Internet und wir uns im gegenseitigem Verständnis, den geteilten Gedanken und Erfahrungen des anderen finden können – ja sogar einander nah sind.

weihnachtsbaum

Wir wünschen uns und allen Leser*innen eine gesunde Weihnachtszeit mit Augenblicken der Nähe und guten Verbindungen zu den Menschen, die in unseren Gedanken sind.

Und was wird das 2021 uns bringen? Ein neues Jahr heißt zunächst neue Hoffnung, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel, weshalb wir allen einen guten Start wünschen. Wir planen mit Zuversicht an neuen Projekten und geben sie nach ausgearbeiteter Organisation sämtliche Veranstaltungen in unserem Kalender bekannt.

Wer nun eine Verbindung zu unserem Thema hat und Informationen oder Zugang zu unserer Gruppe sucht, ist daher auch in 2021 herzlich willkommen, die Möglichkeiten zu nutzen uns anzurufen oder zu schreiben. Wir hoffen bald auch wieder ganz persönlich Kontakt und Nähe aufzubauen.